Milieu

Leon Höllhumer

Sensitive speed beast

19.08.2017 —16.09.2017

Opening18.08.2017 —19h

[DE]

und aus den bienenkörben steigen sie, die handlanger der zukunft, steigen behände heraus aus dem geflecht, aus zeitverknotungen und wurmgelöcher, steigen herüber aus einer zeit nach der zeit, in der gehilfenhorden die posthistorischen weiten bevölkern. und durch ihre helfershelfermünder sprechen sie, mehr gesäus als sprache, sprechen sie heraus aus ihren mündern: dass etwas sich verändert in den dingen. dass da ein wandel in den dingen drin sich grad vollzieht, ereignet gar. dass man die qualität des wandels, der sich in all den dingen, in den gegenständen drin vollzieht, dass man die qualität des wandels lange noch nicht absehen kann. weil wir zu wenig wissen von dem innenleben all der dinge. dass so ein gegenstand, gemächsel, mehr doch ist als seine materialien, als die substanzen, aus denen er, der gegenstand, sich nun einmal zusammensetzt. dass man begonnen habe aus den trümmern gegenstände einzusammeln. dass diese gegenstände zu einem andren handeln, einer neuen handhabe der wirklichkeit uns führen könnten. dass man, berührt man sie, diese objekte, man selbst auch unberührt nicht bleibt.

– Ferdinand Schmalz

[EN]

and from the beehives they rise, these lackeys of the future, nimbly they rise out of the latticework, out of the knots of time and worm holes, they rise from a time after time in which legions of accessories populate the posthistorical horizons. and through their mouths, the aiders and abetters speak, rustling more than speaking, their mouths utter: something is changing here. that there; a change in the way things are is afoot, an event in itself. that the quality of change, it evolves everywhere inside the objects, that the quality of the change cannot be perceived for a long time. because we know too little about the inner life of all things. that such an object, morphed into one, is more then than the sum of its materials, than the substances from which it, the object, is put together. that one has begun to piece together from the wreckage. that these objects could lead to other ways of acting, could offer us a new handle on reality. that whosoever touches them, these objects, she will not remain herself untouched.

– Ferdinand Schmalz

www.leonhoellhumer.at
Images by Claude Barault, Leon Höllhumer, Valentina Suter

Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast Leon Höllhumer — Sensitive speed beast